Von Null auf Hundert in paar Tagen – wildfire. auf der Überholspur
Von Null auf Hundert in paar Tagen – wildfire. auf der Überholspur
28. September 2018 • geschrieben von:

Damit hatte die junge Band aus NRW nicht gerechnet, bevor sie sich bei der 24. Ausgabe des Toys2Masters Bandcontest für das Jahr 2018 beworben hatten und dort auch noch erfolgreich Runde für Runde durchpowerten.

Ihre erste Single „Closed Doors“ geht durch die Decke und erreicht in nur paar Wochen die 50.000 Plays bei Spotify. Sogar in den „Viral Top 50 Germany“ Charts landet der Song für ein paar Tage, standen sogar vor der neuen Single von Eminem. Für eine so junge Band ein unglaublicher Erfolg, den sie sich nicht erklären können.

Doch das ist nicht genug, es öffnen sich weitere Türen, wie Auftritte bei Festivals und Veranstaltungen für das Jahr 2019. Die Band hat Blut geleckt und plant schon eine richtige kleine Tour durch Deutschland. Alles mitnehmen was geht, meint auch Frontsänger Fabian.

Dieser stellt seinen von 2016 als Solo-Projekt geschriebenen Song „Lost in Devotion“ seiner Band zur Verfügung, um an den Erfolg anzuschließen. Bisher geht der Plan auf. Die neue Single (erschien am 21. September) hat nach nur fünf Tagen die 1000 Plays geknackt. Tendenz steigend!

Dabei stehen die vier Jungs aus Düren noch ganz am Anfang. Die Schule und Ausbildung ruft, der Abschluss muss her, doch die Musik bleibt im Augenwinkel und keine Chance soll ausgelassen werden. Der Sieg beim Toys2Masters Bandcontest ist noch drin. Dann wäre eine Studio-Produktion für die erste EP möglich.

Auch ein Label-Deal steht möglicherweise bevor, doch darüber gibt es bisher noch keine genauen Informationen. Sich zu weit aus dem Fenster lehnen wollen sie sich auch nicht, bescheiden bleiben und mitnehmen was kommt. Erfahrungen sammeln ist die Devise.

Die Band wird mit allen Mitteln unterstützt und hat bereits einige Beobachter. Vielleicht läuft einer der beiden Singles bald im Radio, man weiß ja nie was kommt. Wann die erste EP erscheinen wird, steht noch in den Sternen, aber lange warten wollen die Jungs auch nicht. Für das Frühjahr 2019 könnte da schon so einiges Neues kommen, natürlich auch auf der Bühne.

Die Band würde sich auch darüber freuen, wenn ihre Facebook Seite in kürze die 50.000 Likes knacken würde. Also gerne liken und die Band weiterverfolgen!